Direkt zum Inhalt
Alternatives Vorlesungsverzeichnis

DISPOSITIVE DES »MININGS FOR INCLUSION«

Die erstaunlich anmutende Welt jenseits physischer & psychischer Normopathie präsentiert sich institutionell mit neugeschaffenen Dispositiven und tendenziösen Zurichtungsweisen zur vielbeschworenen gesellschaftlichen Eingliederung. Diese sind im SGB IX zu finden und lauten gemäß den humanistischen Versprechen »Teilhaberecht«. Im Tutorium wollen wir uns diese Gesetzeslagen der sogenannten Eingliederungshilfe & des persönlichen Budgets sowie der persönlichen Assistenz anschauen und auf ihre finanziellen Optionen, aber auch eben auch deren Normierungspraktiken untersuchen. Behindertenrechtsbewegungen haben die Neuerung im SGB und BTHG miterkämpft, dort findet man finanziellen Ausgleichs und Förderungsmöglichkeiten, um unser Leben/ Leiden an einer nicht barrierefreien, ableistischen Gesellschaft abzufedern. Wer Eingliederungshilfe, Teilhabebudget, Assistenz, beantragt, sieht sich mit einem Vokabular voller Vieldeutigstem konfrontiert, dass interpretationsoffen an die föderalen Behörden mit deren eigenen ideologischen Inklusionsapparaten* weitervermittelt. Subversiv geht es uns also um Aneignung dessen, was Verwaltungsangestellte längst schon zu wissen glauben. Am Ende bieten wir praktische Übungen an.

FREITAG 14 UHR (ONLINE); KONTAKT: AG-DISABILITY-STUDIES.GU [at] MAIL.DE; LEKTÜREVORSCHLÄGE: SGB I-XII : LETZTE NEUFASSUNG 2021; LOUIS ALTHUSSER »IDEOLOGIE UND IDEOLOGISCHE STAATSAPPARATE« 1970; DELEUZE GILLES; GUATTARI, FELIX: »TAUSEND PLATEAUS« 1992