alt-text teaser-image

Kundgebung und Ausstellungseröffnung zum Tag des Gedenkens

Freitag 26.1.2018

Der AStA der Goethe-Universität lädt zu einer Kurz-Kundgebung in Gedenken an die Befreiung Auschwitz durch die Rote Armee ein. In diesem Rahmen wird auch die Ausstellung „Josef Mengele und die Goethe-Universität“ der Forschungsstelle NS-Pädagogik eröffnet. Sowohl auf dem Theodor. W. Adorno-Platz als auch am Nobert Wollheim-Platz vor dem Hauptgebäude IG Farben werden jeweils 24 Tafeln den Lebensweg von Mengele,seinen Tätigkeiten an der Goethe-Universität, seine Verbrechen in Auschwitz-Birkenau und seine Flucht nach 1945 dokumentieren.

Zu diesen Anlässen sprechen:
- Daniel Neumann
(Jüdische Gemeinde Hessen)
- Rinaldo Strauß
(Landesverband der Sinti und
Roma Hessen)
- AStA der Goethe-Universität
- Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer
(Forschungsstelle NS- Pädagogik)

Bei Regen an diesem Platz im Foyer des PEG-Gebäudes

Soziale Netzwerke