Direkt zum Inhalt
Transparent: Kritisches Denken braucht Zeit und Raum

Collectivity, Collaboration, Commons: Gemeinschaften und kollektives Arbeiten in zeitgenössischen Kunstdiskursen

Bereich

Ausgangspunkt der diesjährigen documenta ist das Konzept von lumbung. Das Kollektiv ruangrupa bezieht sich dabei auf den aus dem Indonesischen übersetzten Begriff „Reisescheune“, welche in ländlichen Gebieten Indonesiens gemeinschaftlich genutzt werden, um nachhaltig Ernte zusammenzutragen, zu lagern und zu verteilt. Dabei stehen Fragen nach sozialer Teilhabe, Verteilungsprozessen von Ressourcen, Wissen und Nachhaltigkeit im Vordergrund.

            In diesem Lesekreis möchten wir uns mit dem Trend der Kollektiven und des gemeinschaftlichen Arbeitens in zeitgenössischen Kunstdiskursen auseinadersetzten. Zunächst sollen historische Kontexte gemeinschaftlichen Arbeitens in der Kunst besprochen werden. Bereits die Kunstproduktion der 1960er Jahre bietet durch das Aufkommen feministischer Künstler*innenkollektive und anti-rassistisch aktivistischen und künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum einen Ausgangspunkte dafür. Daraufhin diskutieren wir aktuelle theoretische Positionen und nähern uns dem Themenfeld aus postkolonialen, feministischen sowie queeren Perspektiven. Dies soll als Grundlage dienen, um in einem letzten Schritt konkrete zeitgenössische künstlerische Positionen näher zu betrachten.

            Neben kunsthistorische Texte, wie etwa Nicolas Bourriauds Begriff der Relationalen Ästhetik, werden auch Referenzen aus der Soziologie, Philosophie und den Queer- sowie Postcolonial-Studies herangezogen. Darunter Judith Butlers Anmerkungen zu einer performativen Theorie der Versammlung oder Silvia Federicis Auseinandersetzung mit den Commons.

 

Die konkrete Literaturliste soll gemeinsam in der Gruppe gestaltet werden. Der Lesekreis wird zweiwöchentlich (voraussichtlich in Präsenz) stattfinden.

 

Kennenlernrunde: Mi, 20.04., 16:00 - 17:30 Uhr

Ort: Wird noch bekannt gegeben

Kontakt: radiasoukni [at] stud.uni-frankfurt.de