"Trostfrauen"-Ausstellung verlängert

Datum der Veröffentlichung:Mittwoch 19.8.2020

Für viele von euch gibt es derzeit wohl kaum einen Anlass, den IG-Farben Campus zu besuchen.
Die derzeitige Pandemie hat auch dazu geführt, dass die sehenswerte Ausstellung zu den sog. „Trostfrauen“ im PEG-Gebäude nicht die Aufmerksamkeit bekommen hat, die ihr gebührt.

Um mehr Interessierten die Möglichkeit zu geben, die Statue sowie die dazugehörigen Informationstafeln zu besichtigen und sich mit diesem erschreckenden Thema auseinanderzusetzen, haben wir die Ausstellung nun bis zum 26. Januar 2021 verlängert.

Vor Kurzem wurde die Ausstellung um 23 Bilder ergänzt, welche die Geschichte von Rededios Felias, einer Betroffenen von der Insel Leyte auf den Philippinen, erzählt. Zusätzlich wurde eine Landkarte ausgehängt, auf der die damaligen sog. „Comfort Stations“ im Asien-Pazifik-Raum verzeichnet sind.

Das PEG-Gebäude ist derzeit nur für Studierende und Besucher*innen der Bibliothek zugänglich - die Statue ist aber auch von außerhalb des Gebäudes einsehbar. Falls ihr die Gelegenheit habt, solltet ihr der Ausstellung also auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

 

Soziale Netzwerke