alt-text teaser-image

Podiumsdiskussion: Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus in pädagogischer Theorie und Praxis

Mittwoch 26.4.2017

Die Podiumsdiskussion soll die Auftaktveranstaltung zu der Veranstaltungsreihe Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft. Interdisziplinäre Perspektiven auf den Nationalsozialismus und seine Auswirkungen bilden. Es wird um die disziplinübergreifende Frage gehen, welche Möglichkeiten eines Umgangs es heute in den Erziehungswissenschaften und der pädagogischen Praxis mit extrem rechten Positionen gibt. Dabei sollen sowohl Kontinuitäten, die sich durch die unzureichende Aufarbeitung der NS-Verbrechen entwickelt haben, aufgezeigt werden, als auch theoretische und praktische Konzepte, die einen Umgang mit diesen zu finden versuchen, diskutiert werden.

Das Podium setzt sich aus dem stellvertretenden Direktor des Fritz Bauer Instituts Gottfried Kößler (Frankfurt), der Prof‘in. Dr. Michaela Köttig (University of Applied Science, Frankfurt) und dem Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer (Goethe Universität, Frankfurt) zusammen. Céline Wendelgaß der Bildungsstätte Anne Frank wird die Diskussion moderieren.

Gottfried Kößler beschäftigt sich mit der Frage des historischen Lernens über „heillose Geschichte“ (Volkhard Knigge) in der heterogenen Gesellschaft der Gegenwart. Zudem setzt er sich mit dem Verhältnis zwischen jüdischer Geschichte und Gegenwart einerseits und Judenfeindschaft und Holocaust andererseits unter der Perspektive der historisch-politischen Bildung auseinander.

Prof‘in. Dr. Michaela Köttig wird einen Input zum gendersensiblen pädagogischen Umgang mit extrem rechten Jugendlichen geben.

Apl. Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer ist Begründer der Forschungsstelle NS-Pädagogik und wird verdeutlichen, warum eine Notwendigkeit innerhalb der Erziehungswissenschaften besteht, sich mit der NS-Zeit (selbst-)reflexiv auseinanderzusetzen.

 

Referent_innen: Prof‘in. Dr. Michaela Köttig, Apl. Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer, stellv. Dir. des Fritz Bauer Instituts Gottfried Kößler

Moderation: Céline Wendelgaß (Bildungsstätte Anne Frank)

Wann? Mittwoch, 26.04.2017 – 18.00 Uhr c.t.

Wo? Hörsaal H2, Campus Bockenheim

 

Soziale Netzwerke