alt-text teaser-image

"Awareness? Was ist das und warum sollten wir mehr davon haben?"

Dienstag 19.7.2016

Liebe Menschen und Initiativen,

wer kennt es nicht, für die nächste Party, den nächsten Bar-Abend oder den nächsten Rave soll es ein Awareness-Team (AT) geben - diesmal wirklich, also ganz bestimmt, Ausreden gibt's nicht!

Und wie sieht es dann in der Realität aus? Niemand hat Zeit, keine*r hat Ahnung, traut sich das zu oder die schlechten Erfahrungen von der letzten Party xyz vergällen uns die Idee dann doch gänzlich.

Frustrierend oder?

Muss das so sein? Wir sagen Nein!
Kann es anders sein? Wir denken Ja!

Warum also dieses Treffen?

Viel zu oft ist es der Fall, dass Awareness-Konzepte und ihre Umsetzung an strukturellen Hürden oder Personalmangel im Vorfeld scheitern. Gleichzeitig wissen wir aber aus persönlicher Erfahrung um die positiven Effekte, die ein funktionierendes A-Team für alle Teilnehmer*innen und die Atmosphäre hat.

Und es gibt zahlreiche Einzelpersonen, Initiativen, Zusammenhänge und Gruppen, die sich individuell und dezentral mit dem Thema und ihrer passenden Umsetzung auseinandersetzen.

Wir denken, dass wir uns alle einmal zusammensetzen, austauschen und vernetzen sollten!
Dabei soll es nicht nur um best-practice oder worst-case-Erfahrungen mit Awareness gehen, sondern auch um die Thematisierung von Diskriminierung und Gegenmaßnahmen in unseren Räumen und unseren Aktivitäten.
Ganz konkret wollen wir auf eine gemeinsame Vernetzung und Koordination hinarbeiten, um bei zukünftigen Veranstaltungen und Events Awareness-Strukturen etablieren zu können - regelmäßig und nicht in Ausnahmefällen.

Wann? & Wo? Am 19.07.16 18h im Studierendenhaus, Campus Bockenheim

Wir freuen uns auf Euch!

Link zur Facebook-Veranstaltung.

Soziale Netzwerke