Goethe Card als Ticket

Alles in einem: die Goethe-Card

Die Goethe Card ist Studierendenausweis, Biblioteheksausweis und Semesterticket in einem. Trotz des Fotos musst Du bei Kontrollen laut Vertrag auch ein Personalausweis o.ä. vorweisen. Das Semesterticket muss jedes Semester von neuem auf die Card aufgedruckt werden. 

Validierung

Das Semesterticket wird auf der Chipkarte nicht elektronisch gespeichert, sondern muss an einem Validierer von den Studierenden selbst aufgedruckt werden. Die Standorte der Validierer und weitere Hinweise findest du hier.

Weitere Infos zur GoetheCard auf den Seiten der Universität.

Karte beschädigt?

Selbst bei den sorfältigsten Studierenden nutzt sich der bedruckbare Streifen irgendwann ab - er lässt sich dann nicht mehr bedrucken oder führt zu Problemen bei der Fahrscheinkontrolle.

Du erhältst in diesem Fall kostenlosen Ersatz beim Hochschulrechenzentrum (HRZ).

Karte verloren?

Falls du die Karte verlierst, kostet die neue Karte 35 Euro. Außerdem solltest du die Karte sperren lassen.

Plastik-Studienausweis

Der Semesterticketvertrag mit dem RMV sieht vor, dass der Studierendenausweis die Fahrkarte ist.

Die Universität hatte Mitte 2006 beschlossen, den Studierendenausweis aus Plastik herzustellen und in Form einer Chipkarte herauszugeben. Das hat zur Folge, dass man seit dem Sommersemester 2007 die Chipkarte braucht um das Semesterticket nutzen zu können. Anders als bei E-Tickets werden beim Semesterticket keine Daten oder Informationen digital ausgelesen.

Soziale Netzwerke