Bild zum Artikel: [title]

Neuwahl des AStA- Vorstandes

Datum der Veröffentlichung:Dienstag 20.12.2011

Auf der morgigen Stupa-Sitzung möchte die aktuelle Koalition des AStA mit Unterstützung von Stimmen aus der Opposition einen neuen Vorstand wählen.

"Auf Grund des Rücktrittes der bisherigen AStA Vorsitzenden Jessica Lütgens im Oktober und dem Austritt der Schildkröten aus der aktuellen Koalition des AStA ist dies dringend notwendig um den Fortgang des Tagesgeschäftes zu gewährleisten" so Max Rudel, Referent für Studienbedingungen. Die Koalition sieht sich hier in der Verantwortung gegenüber der Studierendenschaft. "Die Arbeit der Referate läuft nach wie vor sehr gut, jedoch sind wir in der aktuellen Struktur des AStA auch drauf angewiesen, dass es Menschen gibt, welche die Arbeit des Vorstandes übernehmen" so Rudel weiter. Die zweite Vorsitzende Claudia Tinaui, Mitglied der Schildkröten, war trotz des Austritts der Hochschulgruppe aus der Koalition und deutlicher Kritik an ihrer Arbeit durch die Opposition, wie auch aus den Reihen der Koalition selbst, Vorsitzende des AStA geblieben. Ein großer Teil der Vorstandsarbeit war durch diese unglückliche Situation liegen geblieben. Das Ziel der Neuwahlen auf dieser letzten Stupa Sitzung dieses Jahres ist es daher, die Handlungsfähigkeit der AStA bis zu den Stupawahlen im Januar 2012 zu gewährleisten und den Fortbestand laufender politischer Projekte zu sichern. Die AStA Koalition appelliert daher an die Opposition, eine konstruktive Lösung zum Wohle der Studierendenschaft pragmatisch mitzutragen.

Soziale Netzwerke