Bild zum Artikel: [title]

AStA Zeitung

Viermal im Jahr bekommen alle Studierenden der Goethe-Uni die Frankfurter AStA-Zeitung frei nach Hause geschickt, jeweils zum Anfang und zum Ende des Semesters. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass alle Studis die Möglichkeit haben, sich umfassend über die neuesten bildungspolitischen Entwicklungen an der Universität zu informieren. Im Unterschied zum "Uni-Report” konzentriert sich die AStA-Zeitung dabei vor allem darauf, wie sich diese Entwicklungen auf Studierende auswirken.

Wir wollen indessen keine "perfekte Zeitung" herausgeben. Eine Zeitung muss unbequem sein, provozieren, kritische Fragen stellen, die sich sonst keiner zu stellen traut, und was noch wichtiger ist: sachlich sein und Pluralität beweisen!

Parallel wollen wir aber auch unterhaltsam sein, und räumt deshalb dem Bereich "Kultur" jede Menge Platz ein.

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, kannst Du jederzeit einen Artikel oder einen Beitrag für diese Zeitung schreiben, denn schließlich ist es ja Deine Zeitung.

Soziale Netzwerke