Voller Erfolg der Proteste

Datum der Veröffentlichung:Samstag 21.10.2006

Der AStA zeigt sich hocherfreut über die überwältigende Resonanz bei den Protesten für ein gerechtes Bildungssystem und gegen den Sozialabbau. Etwa 20.000 Menschen demonstrierten friedlich in Frankfurt, um die Politik zu einem Umdenken gegenüber ihrem unsozialen Kurs zu bewegen.

„Die Zehntausende in Frankfurt und die Hunderttausende in ganz Deutschland sollten ein klares Signal für die Politik sein, die gegenwärtige unsoziale Politik zu überdenken. Die Menschen werden und können eine unsoziale Politik einfach nicht mehr akzeptieren. Es kann nicht sein, dass Bildung, Gesundheit oder Rente mit Hilfe von Studiengebühren oder immer höheren Abgaben zu einem Luxusgut der Wohlhabenden werden.“, erklärt Moon R. A. Matin, der hochschulpolitische Referent.

Nach dem Ende der regulären Demonstration sind, wie jetzt in Erfahrung gebracht worden ist, ca. 10 Studierende von Polizeikräften festgenommen worden. Die Studierenden bekundeten spontan ihre Solidarität mit den festgenommenen Kommilitonen. Der Demonstrationszug mit etwa 750 Studierenden befindet sich nun, nach letzten Meldungen, auf dem Weg zum Polizeipräsidium in Frankfurt, um die Freilassung ihrer Kommilitonen zu fordern.

Soziale Netzwerke