Tierversuche am Fachbereich Medizin

Datum der Veröffentlichung:Mittwoch 14.10.2015

An der Goethe-Uni wurden allein im Jahr 2014 circa 31.000 Tiere für Tierversuche verwendet. Mehr als 85% davon entfallen aufgrund von Lehr- und Forschungsprojekten auf den Fachbereich Medizin.
Die Fachschaft Medizin und der AStA der Goethe Universität möchten die aktuelle Lage thematisieren und auf die Hintergründe von Tierversuchen eingehen. Nach einem Input zur Situation an der Goethe-Uni diskutieren wir folgende Aspekte: Wie ist die bundesweite Entwicklung von Tierversuchen? Wie sind die Entwicklungen am Fachbereich Medizin? Sind Tierversuche ein probates Mittel zur Forschung und Lehre? Was für adequate Alternativen bestehen und wie können diese gefördert werden?

Diese fragen werden mit folgenden Gästen diskutiert:
Dr. med. Rolf Simon, Ärzte gegen Tierversuche e.V.
Dr. Groeber, Frauenhofer- Institut
Prof. Dr. Klingebiel, Prodekan, Beauftragte für Forschung
Dr. Wagenblast, Tierschutzbeauftragte der Universität

Die Veranstaltung findet am 21.10. um 18.30 Uhr im Café Komm, dem neuen studentischen Cafe am Campus Niederrad, statt.

https://www.facebook.com/events/571292296358600/permalink/571409009680262/

Soziale Netzwerke