Semesterticket-Geltungsbereichskarte ab dem Sommersemester 2014

Datum der Veröffentlichung:Mittwoch 29.1.2014

Die Landes-Asten-Konferenz im Bereich Mobilität (LAK Mobilität) hat dem AStA der Uni Frankfurt freundlicherweise eine ab dem 01. März 2014 für die Studierenden der Uni Frankfurt gültige Semesterticket-Geltungsbereichskarte zur Verfügung gestellt.

Zur Erinnerung:

Zum kommenden Sommersemester 2014 beginnt die Kooperation mit der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd (VGWS). Analog zu den bestehenden Gültigkeitsdauer-Regelungen mit dem RMV und dem NVV kann das Semesterticket schon einen Monat vor Semesterbeginn, also dem 01. März 2014, benutzt werden. Alle Studierenden der Uni Frankfurt dürfen dann ohne weitere Kosten sämtliche Busse und Bahnen in den beiden in Nordrhein-Westfalen befindlichen Landkreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe nutzen. Darüberhinaus sieht der Kooperationsvertrag die zusätzliche Nutzung des “Kragenbereichs” der VGWS - eine Art Übergangsgebiet - vor. Auf diese Weise werden sogar einige Bus- und Bahnlinien in der Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe (VRL) und des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg (VRS) in NRW sowie im Verkehrsverbund Rhein-Model (VRM) in Rheinland-Pfalz mit der Goethe-Card befahrbar sein. Eine genaue Auflistung der Bus- und Bahnlinien befindet sich in der sogenannten Anlage 22a* der VGWS-Tarifbestimmungen.

In der vorliegenden Semesterticket-Karte sind die beiden wichtigen Bahnlinien zwischen Siegen und den zukünftigen “Grenzbahnhöfen” ‘Au(Sieg)’, dem Stadtteil von Hagen ‘Hohenlimburg’ und dem Stadtteil von Iserlohn ‘Letmathe’ eingezeichnet.

Falls noch weitere Fragen zu der neuen Geltungsbereichskarte bestehen sollten, meldet euch einfach beim AStA-Referat für Verkehr und Ökologie

Weitere Informationen zur Semesterticket-Kooperation:
http://asta-frankfurt.de/aktuelles/neuer-semesterticket-kooperationsvertrag-mit-dem-vgws

Link zum VGWS:
http://vgws.de/

Facebook-Seite des AStA der Uni-Frankfurt:
https://www.facebook.com/astafrankfurt

 

Soziale Netzwerke