Rechtspopulismus entgegentreten: Keine Plattform für rassistische Denkstrukturen an der Goethe Universität!

Datum der Veröffentlichung:Mittwoch 1.11.2017

Das Studierendenparlament der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main hat am 30.10.2017 die folgende Resolution beschlossen:

Das Studierendenparlament betont, dass im Sinne des universitären Leitbildes rassistische und ausländer*innenfeindliche Positionen an der Goethe-Universität nicht zur Debatte stehen dürfen. Das Studierendenparlament fordert das Präsidium der Goethe-Universität dazu auf, sich im Zuge der Berichterstattung zur Ausladung von Rainer Wendt zu positionieren. Insbesondere soll das Präsidium klarstellen, dass die Ursache für die Ausladung keine Sicherheitsbedrohung war, wie von Herrn Wendt behauptet. Dies bestätigt auch die Polizei Frankfurt.

Soziale Netzwerke