LiMAregional Frankfurt/M. 23. und 24. November 2012

Datum der Veröffentlichung:Dienstag 30.10.2012

Bildet weiter und macht Spaß, macht bekannt: Mit der LiMAregional kannst Du Deine Medienkompetenz und Dein Netzwerk in nur einem Tag erheblich erweitern.

Programm:

Am Freitag, 23.11.2012 Podiumsdiskussion

Am Samstag, 24.11.2012
Ganztags- und Halbtagsworkshops ab 11 Uhr:

- Homepagegestaltung mit LINKE CMS
- Flyer und Drucksachen gestalten – Umgang mit Grafiksoftware (Scribus)
- Rhetorik – treffsicher auftreten und argumentieren
- Öffentlichkeitsarbeit vor Ort
- Pressearbeit
- Kleinzeitungen erstellen
- Kampagnen planen
- Web 2.0 für die politische Arbeit
- Schreibwerkstatt – Einführung in das journalistische Schreiben
- Video-Aktivismus
- Datenschutz / Internetrecherche
- Fotografie

Eröffnet wird die Medienakademie am Samstag um 10 Uhr mit einem Fachvortrag.

Zum Abschluss der LiMAregional gegen 19 Uhr könnt Ihr im „Worldcafé“ den Tag entspannt ausklingen lassen und Kontakte zu Journalisten, Öffentlichkeitsarbeitern und Medienmachern knüpfen.

Der größte alternative Medienkongress in Deutschland
2002 fand die erste Veranstaltung der Linken Medienakademie e.V. statt, heute gehören die Medienkongresse der LiMA zu den größten in der Bundesrepublik. Jedes Jahr im Frühjahr ziehen sie rund 1000 Teilnehmer aus ganz Deutschland nach Berlin: Journalisten, Öffentlichkeitsarbeiter, Medienmacher.
Sie kommen zusammen für Weiterbildung, politische Diskussion und Networking.

Weiter gehen: die LiMAregional

Die LiMAregional trägt das Konzept der kritischen, offenen Medienakademie weiter in viele Städte der Bundesrepublik. So organisiert die LiMA bereits zum dritten Mal in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg- Stiftung und seit diesem Jahr dem SStA der J. W. Goethe-Universität die LiMAregional in Frankfurt.

Termin ist der 23. und 24. November 2012

Die LiMAregional bietet maßgeschneiderte Workshops für Starter, Fortgeschrittene und Experten.
Sie bringt ehrenamtliche und hauptamtliche Journalisten und Öffentlichkeitsarbeiter, klassische und neue Medien zusammen. Sie fördert Wissen
und Fertigkeiten und eine kritische Auseinandersetzung mit der derzeitigen Medienlandschaft, sie macht Medienmacher fit für die Praxis.



Ort: J. W. Goethe-Universität, Campus Bockenheim, Mertonstr. 26-28, 60325 Frankfurt/Main

Termin: 23. und 24. November 2012

Teilnehmerbeitrag: ermäßigt: 15 Euro, normal: 25 Euro, Förderticket: 50 Euro.

Schülerinnen, Schüler und Studierende können kostenfrei an den Workshops teilnehmen.

 

Soziale Netzwerke