Einladung Pressekonferenz: Mieten? Ja wat denn?!

Datum der Veröffentlichung:Montag 9.10.2017

Einladung zur Pressekonferenz anlässlich der Aktionswoche Mieten? ja wat denn? des AStAs

Vom 9. bis zum 13. Oktober organisiert der AStA die alljährliche Aktionswoche Mieten? Ja wat denn? im Studierendenhaus am Campus Bockenheim. Damit will der AStA einerseits Studierende auf Wohnungssuche unterstützen und ihnen eine Bleibe bieten und anderseits auf die untragbare Wohnsituation in Frankfurt aufmerksam machen. Auf das Indoor-Camp des AStAs sind in dieser Woche über 80 Studierende angewiesen.

Zum Wintersemester 2017/18 beginnen mehr als 9000 Studierende ihr Studium an der Frankfurter Goethe Universität und ebenso viele suchen derzeit Wohnmöglichkeiten. Die aktuelle Situation auf dem Wohnungsmarkt in Frankfurt sei nicht hinnehmbar: „Für nur knapp 7% der Studierenden existieren Wohnheimplätze, der Rest der Studierenden macht sich auf die hoffnungslose Suche nach bezahlbarem Wohnraum. Leerstand von Gewerbeflächen und Mieterhöhungen nehmen wieder stärker zu“, so Valentin Fuchs (Referent für Kommunikation). Auch dieses Jahr lädt der AStA der Goethe Universität Studierende dazu ein, eine Woche im Studierendenhaus zu wohnen. Hierbei sollen Studierende einander kennenlernen, ihre Probleme mitteilen können und sollen es leichter haben an den Orientierungsveranstaltungen teilzunehmen

„Es kann nicht sein, dass Studierende auf dem Wohnungsmarkt mit gesellschaftlich marginalisierten Gruppen konkurrieren müssen. Wir sehen Bund, Land und Stadt in der Verantwortung Wohnraum zu schaffen. Zumal jede Partei im Wahlkampf mit bezahlbarem Wohnraum für sich geworben hat“, drängt Fatma Keser (Referentin für Kommunikation).

Aus diesem Grund lädt der AStA der Goethe Universität am Mittwoch, den 11. Okt. ab 12 Uhr zur Pressekonferenz während der Aktionswoche Mieten? Ja wat denn? Ein. Der AStA und betroffene Studierende stellen die Aktionswoche und wohnraumpolitische Forderungen vor.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu können.

Soziale Netzwerke